06-11-366 Schwammerlsuppe à la Haubenküche

Schwammerlsuppe à la Haubenküche © Liz Collet, nahrung, food, gesund, healthy, mushroom, mushrooms, pilz, party, teller, kochen, dish, lunch, keramik, easy, vegetables, ceramics, tontopf, baking, pastry, backen, cooking, nahrungsmittel, herbs, champignons, nutrition, kräuter, puff, ernährung, gemüse, knusprig, rezept, buffet, vegetarisch, gesunde ernährung, mittagessen, vorspeise, portion, vegetarian, leicht, appetizer, suppe, blätterteig, kresse, healthy eating, soup, recipe, schwammerl, goldbraun, zuchtpilz, cress, gemüsesuppe, crispy, pilzsuppe, clay pot, suppentasse, gangerl, vegetable soup, golden brown, radieschenkresse, soup cup, pilzform, mushroom soup, blätterteighaube, suppentöpfchen, suppenbecher, suppengangerl, radish cress, in portions, mushroom shape, breed mushroom, puff pastry dome, potty soup, soup mugs

Schwammerlsuppe à la Haubenküche © Liz Collet

Herbsttage sind Schwammerltage. Schwammerl, das sind in der warmen und schon charmante Behaglichkeit assoziierende Pilze. Und was gibt es Schöneres, als nach einem ausgiebigem Herbstspaziergang durch bunte Laubwälder eine wärmende Pilzsuppe zu geniessen? Wenn Ihnen das Jagdglück nun naturgemäss mit Waldpilzen nicht mehr hold ist, finden Sie solche vielfältig im Handel, getrocknet sind sie besonders aromatisch. Für das heutige Rezept habe ich allerdings ganz schlicht und einfach Champignons verwendet. Egerlinge können Sie ebenso verwenden und ein paar hauchfein geschnitten runden als Topping obenauf das Gaumenschmankerl auch optisch als Augenschmaus ab. Kresseblättchen sind als Topping auf der Suppe oder der Blätterteighaube auch hübsch – Radieschen-, Rucola- oder andere Kresse können Sie entweder noch aus dem Kräutertopf ernten oder im Handel bekommen.

Zutaten (4 Personen)

500 g Champignons , geputzt , geschnitten
1 Schalotte, geschält, klein gewürfelt
2 El Butter
3 gestrichene Tl Mehl
300 ml Brühe
500 ml Milch
Prise Salz, Muskat, Pfeffer,
8 El Schnittlauchröllchen und ggf. ein wenig Kresse

2 Scheiben TK-Blätterteig

1 Eigelb

Schwammerlsuppe à la Haubenküche © Liz Collet, nahrung, food, gesund, healthy, mushroom, mushrooms, pilz, party, teller, kochen, dish, lunch, keramik, easy, vegetables, ceramics, tontopf, baking, pastry, backen, cooking, nahrungsmittel, herbs, champignons, nutrition, kräuter, puff, ernährung, gemüse, knusprig, rezept, buffet, vegetarisch, gesunde ernährung, mittagessen, vorspeise, portion, vegetarian, leicht, appetizer, suppe, blätterteig, kresse, healthy eating, soup, recipe, schwammerl, goldbraun, zuchtpilz, cress, gemüsesuppe, crispy, pilzsuppe, clay pot, suppentasse, gangerl, vegetable soup, golden brown, radieschenkresse, soup cup, pilzform, mushroom soup, blätterteighaube, suppentöpfchen, suppenbecher, suppengangerl, radish cress, in portions, mushroom shape, breed mushroom, puff pastry dome, potty soup, soup mugs

Pilzsuppe mit Blätterteighaube und Kresse © Liz Collet

Suppe:
Pilze mit Schalotten in Butter anbraten, mit Mehl stäuben, weiter anschwitzen unter Rühren, mit Brühe aufgiessen und unter Rühren aufkochen lassen, Milch zugeben, köcheln lassen, bis cremige Konsistenz entsteht, mit Salz,Pfeffer, Schnittlauch abschmecken.

Blätterteig:

Bevor oder während die Suppe köchelt, die Blätterteigscheiben (TK oder aus der Kühltheke) vorbereiten: Mit einem Dessert- oder Ausstechring oder einer Tasse oder Glas ein rundes Stück Blätterteig ausschneiden, das ca einen halben cm grösser als der Rand des Keramikbechers ist, in welchem die Suppe serviert werden soll.

à Table © Liz Collet

à Table © Liz Collet

Es gibt 2 Möglichkeiten, wie Sie weiter verfahren:

  1. Entweder backen Sie die Blätterteighaube auf dem Keramikbecher im Ofen, nachdem Sie die Suppe bereits in diesen eingefüllt haben oder
  2. Sie backen den Blätterteig separat und legen ihn nach dem Backen dann nur  auf den Keramikbecher  und Einfüllen der Suppe.

Ersteres ist für Ungeübte etwas diffiziler und erfordert ofenfeste Form, die Temperatur für Blätterteigbacken aushält. Zweiteres ist kinderleicht und lässt den Blätterteig anschliessend auch hübsch abnehmen nach dem Servieren und leichter essen, als wenn er “an- oder mitgebacken” ist.

Das heutige Suppentöpfchen ist eines der Gefässe, in denen üblicherweise Joghurt verkauft wird. Zu schade – wie ich finde –  um sie dann wegzuwerfen. Sie eignen sich gut gespült für vielerlei, von Kräutertöpfchen über Stifteköcher, Vase für kleine Blüten u.a.m. Bei mir werden sie gern weiterhin in der Küche verwendet, für Butter, Kräuterbutter, hausgemachten Frischkäse, Quark, Joghurt, uvam. Und für………….Suppe eben.

Legen Sie den Blätterteigkreis auf ein mit kaltem Wasser abgespültes Blech, bepinseln Sie ihn mit etwas verquirltem Eigelb und backen Sie ihn wenige Minuten bei ca 200°, bis er goldbraun ist.

Bon appétit!

Bildquellen: © Liz Collet , Print sowie RFL/RM Nutzungsrechte auf Anfrage zu diesen und anderen Bildern möglich.

About Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s