Fissler “Brühe Bar” auf der Berlin Food Week

© Liz Collet, green, gesund, karotten, vitamine, essen, white, gelb, yellow, orange, springtime, wurzel, form, structure, roots, different, papillon, vegetables, carrots, einfach, bio, lentils, grün, kräuter, weiß, parsley, petersilie, ernährung, gemüse, preiswert, mohrrübe, rübe, nudeln, pasta, teigwaren, möhren, vegetarisch, zutaten, lauch, shape, vegetarian, appetizer, porree, kresse, ingredients, similar, farfalle, leek, wurzelgemüse, suppenteller, unkompliziert, nudelsuppe, suppengemüse, schmetterlingsnudeln, petersilienwurzel, gelbe rüben, fooddesign, herbals, foodstyling, vegetarische suppe, porcellaine, schmetterlingsform leichtigkeit, lentils soup, papillon shape

Frühling in der Suppenküche © Liz Collet

Im Kraftwerk in Berlin-Mitte dreht sich vom 28. September bis 4. Oktober 2015 während der Berlin Food Week alles um das Thema Genuss. Im Mittelpunkt steht das House of Food (2. bis 4. Oktober): Hier trifft Foodie auf Fachmann, Hobbykoch auf Haute-Cuisine-Liebhaber und Süßwarenfan auf Sommelier.

Kochgeschirrhersteller Fissler greift mit der “Fissler Brühe-Bar” den neuesten Trend aus den USA auf:

An der Bar können die Besucher kostenlos frische, in Fissler Schnellkochtöpfen zubereitete Brühe-Variationen probieren. Brühe mag im ersten Moment nach Großmutters Hühnerbrühe und Hausmannskost klingen – doch dem angestaubten Image ist sie längst entwachsen.

Insider wissen, dass bei mir der Schnellkochtopf nicht nur für Pellkartoffeln oder zarte Rindfleischgerichte von jeher ein Dauerbrenner und Lieblingsstück in der Küche ist.

Kartoffeln, Pellkartoffeln, Schnellkochtopf, Sieb, Siebeinsatz, Petersilie, Petersilienblatt, Oregano, Spiegelung, spiegeln, Topfdeckel, Deckel, Chromargan, glänzen, Gemüse, Erdäpfel, garen, Dampfgaren, Kräuter, frisch, vegetarisch, gesund, Gesundheit, biologisch, Schale, Kartoffelschale, Hausmannskost, Kochen, Lebensmittel, Ernährung, gesunde Ernährung, Mineralien, Kohlehydrate, kaliumreich, Energieeffizenz, Energiesparen,

Schnellkochtopf© Liz Collet

“Broth” ist das Sehnsuchtsgericht der heutigen Generation – angesagt, lecker, modern und gesund. Die Zubereitung im Schnellkochtopf spart rund zwei Drittel der Zeit im Vergleich zur Herstellung in herkömmlichen Töpfen. Zudem bleiben wertvolle Vitamine und Mineralstoffe beim schonenden Kochen erhalten.

An drei Tagen steht Koch Thomas Vetter an der Fissler Brühe-Bar, kocht auch gemeinsam mit den Besuchern und versorgt sie mit seinen Rezepten, darunter vegetarische Kreationen oder die klassische Rinderbrühe, asiatisch angehaucht mit Ingwer. Davon, dass seine Variationen jenseits der alltäglichen Küche sind, können sich die Besucher bei Tastings überzeugen.

Am Sonntag, dem 4. Oktober von 14.00 bis 15.30 Uhr ist auch Blogger und Fissler Testimonial Jens Glatz im House of Food zu Gast und zeigt gemeinsam mit Thomas Vetter sein Können in der Actionküche. Der Gründer von kochhelden.tv kommt von einer Kanadareise wieder und bringt neue Rezepte mit – wie gewohnt steht gesunde Ernährung und Spaß am Kochen im Fokus.

Über Thomas Vetter (sardinophil.de)

Bei Berlin geboren, doch in Flensburg im hohen Norden aufgewachsen. Nach seiner Ausbildung zum Koch in Quickborn bei Hamburg zog es ihn in die grünen Weiten Irlands, wo er acht Jahre lang gelebt und in verschiedenen Hotels und Restaurants gearbeitet hat. Der Liebe wegen kehrte er zurück nach Berlin, wo er nun all seine Erfahrung in Kochkurse/Küchenparties einfließen lässt oder beim Showkochen auf Messen zeigt. Seine Küche ist geprägt von frischen, saisonalen und hochwertigen Lebensmitteln, die er möglichst komplett verwendet und mit klassischer und gleichzeitig neuer Raffinesse verarbeitet.

Pressekontakt:

Pressestelle Fissler
c/o Schröder + Schömbs PR
winnie@s-plus-s.com
+49(30)-3499640

Quelle: Presseportal

This slideshow requires JavaScript.

About Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
This entry was posted in Ernährung und Gesundheit, Gemüse, Handel, NEWS und MEDIEN, Suppenküche medial, Unternehmen, Veranstaltungen and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s