Suppenküche – Mediales hier und da *6

Mit Convenience Products Spass haben?😉 Hier wird zwar bevorzugt frisch und selbst gekocht. Aber apodiktisch bin ich ja – wie gesagt – nicht, was manche Produkte angeht. Kommt eben darauf an, welche. Was drin ist. Wofür und wie oft man sie verwendet. Und dazu gehört – immer mal wieder und auch im Zusammenhang mit einer meiner mehreren Tätigkeiten, aber auch einfach aus Spass, aus Neugier, aus Interesse, aus der Lust am Experimentieren, manches als Produkt zu testen. Und mal beim Wort zu nehmen, ob es und was es und was es vielleicht eben nicht hält, was es verspricht. Das ist – ganz simpel – ein Teil der Schulung von Ernährungswissen und -Kompetenz und Verbraucherinformation, die grundlegend ist, bevor man – kulinarisch hier oder in meinem Foodblog hier oder u.a. auch im Jus@Publicum etwas über Produkte, Unternehmen schreibt, sie kritisiert. Sachlich – und wenn man sich damit be.fasst hat. Und nicht alles ist zu verteufeln. Ich verzichte ja auch bis heute nicht etwa auf den seit Kindheit gewohnten Lieblingspudding aus der Tüte jenes Unternehmens, das in meiner Kindheit und seither “das” Backbuch prägte (andere Bücher damals und seither auch), mit dem Mütter und Grossmütter Backen, Kochen und Haushalten gewohnt und vertraut waren. Und aus dem ich – natürlich vieles variiert, aber dennoch manches – bis heute anwende. Natürlich kann ich Pudding auch ohne die Puddingpulver-Packungen zubereiten. Und ich tue es auch oft.  Aber: Manchmal aber finde ich es schneller, praktischer auch diese zu verwenden. Und zwar vor allem, weil ich bei diesem Produkt und dem, was dabei in der Tüte ist, keine “k.o.-Bedenken” habe. Aber das kann und muss jeder für sich entscheiden. Und bei jedem Produkt, jeder Ware kann man das.

Wissen ist entscheidend. Nicht Vorurteile. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Und vor allem eines sollte man nicht als “Alibi” für Tütensuppen & Co, für Convenience Produkte behaupten: Dass nur mit diesen schneller und preiswerter Essen möglich sei. Nicht nur, aber eben insbesondere bei Suppen. Den “Beweis” anzutreten ist eines der Ziele dieses Blogprojekts. Nicht das einzige. Aber einer der wichtigsten Aspekte.

“Tüten” ….. werden allerdins noch im Laufe des Jahres hier im Projekt für und mit den Suppen vorkommen. Vielleicht andere, als die, welche Ihnen nun dabei durch den Sinn gehen mögen. Lassen Sie sich überraschen.😉

About Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s