01-02-366 Reis-Suppe mit Gemüse und Hühnerherzen

© Liz Collet

Zutaten (pro Person)

70-100 g Hühnerherzen
1 kleine oder eine halbe Zwiebel oder 1 Schalotte
1 El Öl
250 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
2 El Reis , ungekocht, (ca 30 g ungekocht)
1 kleine Karotte oder 1/3- 1/2 Karotte, geputzt, in Scheiben oder Würfel oder andere Form geschnitten
3 El Lauch, in feine Ringe geschnitten, blanchiert
Salz, Pfeffer, 1 Lorbeerblatt
1 El frisch gehackte Kräuter – Schnittlauch oder Petersilie

Zubereitung:
Hühnerherzen gut unter fliessendem Wasser in Sieb waschen, abtropfen lassen. Klein gewürfelte Zwiebel in heissem Öl glasig angehen lassen, Lorbeerblatt zufügen, dann die Hühnerherzen hinzufügen und gut anbraten, dann mit etwas Wasser ablöschen und garen lassen, Flüssigkeit reduzieren lassen. Lorbeerblatt entnehmen.
Inzwischen die Brühe erhitzen und darin den Reis garen. Während der letzten Minute karotten und Lauch hinzufügen, sowie die Hühnerherzen, mit Salz, Pfeffer abschmecken. Mit frisch geschnittenem Schnittlauch oder alternativ frisch gehackter glatter Petersilie bestreut servieren.

Im Bild im Hintergrund sind hausgemachte knusprig gebackene Strudelfleckerl zu sehen, die man zur Suppe reichen kann.

Tips:
Reissuppe wurde in meiner Kindheit meist mit kleingewürfeltem Suppen- oder anderem Rindfleisch zubereitet und serviert. Dieses Rezept ist eine Variante des Klassikers.

Sie können Hühnerherzen als TK-Ware kaufen, der Preis pro 500 g liegt dabei im Schnitt bei nur ca 1,50 €. Für eine Suppe reicht diese Portion dann für 2 bis zu 4 Personen. Es hängt davon ab, wie üppig Sie den Fleischanteil in der Suppe bestimmen und bevorzugen. Wenn Sie für sich allein kochen und Ihnen 500g Packungen zu viel erscheinen, bereiten Sie die Menge wie beschrieben zu und verwenden einen Teil für die Suppe und den Rest zB als Ragout mit weiteren Gemüse-Zutaten oder Pilzen für das Hauptgericht des Tages oder anderntags für ein Gericht mit Pasta, Kartoffeln oder einfach zum Salat. Gekühlt und abgedeckt bis zum anderen Tag lassen sich die gegarten Herzen problemlos aufbewahren und dann aufwärmen. Sie können Geflügelherzen auch frisch am Markt kaufen, probieren Sie für dieses Gericht auch alternativ das Rezept mit Puten- oder Kalbsherz.

Sie können für diese Suppe sehr gut auch einfach Reste von Reis verwenden, den Sie am Vortag für ein anderes Gericht zubereitet hatten – in diesem Fall fügen Sie in einfach nur der Suppe zum Erhitzen hinzu. Wenn Sie Reis kochen für Hautpgerichte, rechnen Sie doch einfach bereits dann eine kleine Menge hinzu, die Sie für eine solche oder andere Reissuppe anderntags dann bereits verwenden können. Den Reis abgekühlt und in einer Frischhaltedose oder mit Folie abgedeckten Schale im Kühlschrank bis zum anderen Tag aufbewahren.

Wenn Sie dem Gericht eine leichte französische Note geben wollen, versuchen Sie es – besonders im Sommer oder Herbst – doch einmal mit einer Prise (wirklich nur winzigen Prise!) leicht zerriebenem getrocknetem Lavendel, den Sie am Ende der Garzeit der Herzen unter diese fügen. Auf den Lorbeer verzichten Sie dann natürlich im Rezept.

Aufpeppen lässt sich das Gericht natürlich auch mit verschiedenen anderen Zutaten oder Varianten: garen Sie die Herzen zB statt mit Wasser zum Ablöschen mit einem leicht trockenen Weisswein im Sommer. Oder einem wunderbarem dunklem italienischen Rotwein in der kühleren Jahreszeit. Beim Gemüse können Sie alternativ zB Bohnen, Erbsen, Brokkoli uvam variieren.

Bildquellen: © Liz Collet , Print hier und weitere Prints sowie RFL/RM Nutzungsrechte siehe Infos unten im Menüpunkt “My Prints and Pictures to Buy”

About Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
This entry was posted in Fleisch, Gemüse, Suppen-Accessoires...."go alongs". Bookmark the permalink.

One Response to 01-02-366 Reis-Suppe mit Gemüse und Hühnerherzen

  1. Pingback: Huhn – DAS Haustier des Jahres 2016 | Smooth Breeze 7's

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s