10-01-366 Leberknödlsuppe

Leberknödlsuppe

gehört – wie auch Leberspätzlesuppe – zu meinen Lieblingsgerichten unter den Suppen. Das folgende Rezept ist für 2 Portionen berechnet. Singles können 1 davon in der Suppe, den anderen anderntags zum Sauerkraut – mit oder ohne Bratkartoffeln beispielsweise – servieren. Man kann auch eine grössere Menge zubereiten und portionsweise dann im TK-Fach als Vorrat parat halten.

Für 2 Portionen:

200 g altbackene Semmeln (ca 5 Stück)
ca 1/4 l Milch, heiss
130 g Rinder- oder Kalbsleber
1 kleine Zwiebel
1 El frisch gehackte Petersilie oder Schnittlauch
1 Ei
etwas Salz, Pfeffer, Majoran, Zitronenabrieb
Semmeln in dünne Scheiben schneiden, mit heisser Milch übergeissen und ca 45 Minuten ruhen lassen. Leber und Zwiebel durch den Fleischwolf drehen, mit Petersilie und Ei unter die Semmelmasse mischen. Mit den Gewürzen abschmecken. Mit nassen Händen Knödl formen, in kochendes Salzwasser gleiten lassen und ca 10 Minuten auf kleiner Stufe und weitere 10 Minuten auf kleinster Stufe ziehen lassen. In Fleisch- oder Gemüsebrühe mit frischen Kräutern angerichtet servieren.

About Liz Collet

Photographer, Author, Foodstylist, Jurist
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s